“…weniger Autos…dennoch mobil” – CarSharing bald auch in Aßling?

Grünen –Ortsvorsitzende Ursula von Berg gab den Anstoß in der Bürgerfrageviertelstunde des Gemeinderats im Juni. Denn auf der Umweltmesse in Aßling stellte Stefan Kisters die „Grafinger Autoteiler“ vor. Sie regte an, auch in Aßling das Thema Autoteiler zu verfolgen.

©:grafingerautoteiler.deBürgermeister Hans Fent lud daraufhin Stefan Kisters, Vorstand der Grafinger Autoteier e.V. (GAT), zur Gemeinderatssitzung im Juli ein. Dort berichtete dieser über die Aufbaumöglichkeiten einer solchen Organisation sowie über die „CarSharing-Region Ebersberg“.

Insbesondere hob er dabei die Vorteile in ökologischer, aber auch in finanzieller Hinsicht hervor. So ersetze Car-Sharing beispielsweise das Zweitauto, ermögliche das passende Auto zu fahren (Kleinwagen, Combi oder Bus) und führe letztendlich zu einer effizienten Nutzung des PKWs und zu einer Reduzierung der Umweltbelastung.

Bürgermeister und Gemeinderat konnten überzeugt werden, dass CarSharing auch für Aßling erstrebenswert sei.

Um das Interesse der Aßlinger zu wecken, lädt die Gemeinde zu einer Informationsveranstaltung am 7. Oktober um 19:00 im Gemeindesaal ein.

Auch dafür konnte Stefan Kisters als Referent gewonnen werden.

Im Vorfeld können sich Interessierte auch schon über den Grafinger Autoteiler informieren: am 25.9.15 von 9:00 bis 12:00 am Hans-Eham-Platz in Grafing – dort feiert der Verein seinen 20-jähriges Bestehen.

Weitere Infos finden sich unter: http://www.grafingerautoteiler.de/

©foto:grafingerautoteiler.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.