Der Kreistag Ebersberg

Seit 1984 bin ich Mitglied des Kreistages Ebersberg und damit die am längsten amtierende Grüne Kreisrätin im Landkreis.

Seit 2002 bin ich Fraktionssprecherin der Kreistagsfraktion.

2014 wurde ich zur stellvertretenden Landrätin gewählt.

Das ist eine intensive und interessante Aufgabe, besteht die Fraktion doch aus zehn sehr individuellen und schlagkräftigen Persönlichkeiten. Das macht die Grüne Fraktion im Kreistag auch zur Premiumopposition nach dem Motto „Eine Kreistagssitzung ist erst dann zu Ende, wenn sich alle Grünen zu Wort gemeldet haben“.

Hier finden Sie den Link zu unserer Kreistagsseite mit aktuellen Themen, Anträgen und den Porträits der zehn KreisrätInnen.

Waltraud Gruber
Fraktionssprecherin

Unterbringung der Flüchtlinge: Nutzung von Unterkünften mit unzureichender Qualität beenden und dezentrale Unterkünfte beibehalten

Die Kreistagsfraktion der Grünen fordert eine Aussprache zur Flüchtlingspolitik in den Kreisgremien. Dabei soll insbesondere das Ansinnen der Staatsregierung, die Flüchtlinge vor allem in großen, zentralen Unterkünften unterzubringen, erörtert werden und die weitere Vorgehensweise des Landkreises Ebersberg besprochen werden. Die … Weiterlesen

Kreitagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen informiert sich bei der Waldbauernvereinigung Ebersberg München Ost

Die Grüne Kreistagsfraktion besuchte am 11.6.16 die Waldbauernvereinigung München Ost in Pullenhofen. Ziel des Besuchs war es, die Arbeit des Vereins kennen zu lernen und über den Zustand des Waldes in Zeiten des Klimawandels informiert zu werden. Der langjährige Vorsitzende … Weiterlesen

Kommunalisierung der Stromnetze

Lange haben die GRÜNEN darauf hingearbeitet, endlich ist die Kommunalisierung der Stromnetze im Landkreis Ebersberg in greifbare Nähe gerückt. In den Gemeinde- und Stadträten haben die Grünen in der Vergangenheit vergeblich verhindern wollen, dass die Konzessionsverträge sozusagen „automatisch“ immer wieder … Weiterlesen

Reform des MVV-Tarifsystems – keine elektronischen Fahrausweise

In einem Antrag fordert Kreisrat Reinhard Oellerer den Landrat auf, in den Gremien des MVV darauf hinzuwirken, dass bei einer Reform des Tarifsystems keine elektronischen Fahrausweise Verwendung finden, die durch eine konkrete Erfassung der Fahrtrouten zur Erstellung von Bewegungsprofilen der … Weiterlesen

Resolution gegen den Bau einer 3. Startbahn am Flughafen München

Die Kreistags-Grünen fordern den Kreistag Ebersberg auf, sich gegen den Bau einer dritten Startbahn für den Flughafen München auszusprechen. Sie begründen ihre ablehnende Haltung damit, dass angesichts der insgesamt abnehmenden Zahl der Starts und Landungen der letzten Jahre die Kapazitäten … Weiterlesen

Presserklärung: Konsequenzen sind überfällig

Der Skandal um den Rückzug von Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende aus Zorneding wegen Morddrohungen hat ihren Ausgang genommen in den öffentlich formulierten, fremdenfeindlichen Äußerungen von Frau Boher (CSU). Schon damals musste von der Öffentlichkeit massiver Druck aufgebaut werden, um die Autorin … Weiterlesen

Hass ist keine Alternative

Die Grüne Kreistagsfraktion und der Kreisvorstand der Ebersberger Grünen sind erschüttert über die Morddrohungen, die an den Zornedinger Pfarrer Ndjimbi-Tshiende gerichtet wurden und ihn schließlich dazu veranlassten, seine Versetzung zu beantragen. Fraktion und Vorstand stellen sich an die Seite des … Weiterlesen

Grüne Kreistagsfraktion in Winter-Klausur

Die Grüne Kreistagsfraktion hatte sich einen passenden Rahmen für ihre zweitägige Klausur ausgesucht: sie tagte am malerischen Pelhamer See mitten in der Eggstätter-Hemhofer Seenplatte, die zu den ältesten Naturschutzgebieten Bayerns zählt. Schwerpunktmäßig befassten sie sich mit der Kommunikation nach außen … Weiterlesen

Neue Räumlichkeiten für die MitarbeiterInnen des Landratsamtes

Die Kreistag-Grünen stehen der geplanten Umgestaltung der ausgediehnten Container an der Realschule Ebersberg zu Büroflächen aus Qualitätsgründen aber auch aus Kosten-Nutzen-Gründen skeptisch gegenüber. In einer Anfrage von Philipp Goldner und Waltraud Gruber bringen Sie unter anderem einen Neubau östlich des … Weiterlesen

Ökologischen Ausgleich nicht in Frage stellen – bewährte Konzepte nicht vorschnell aufgeben – Flächenfraß begrenzen

Wo Straßen oder Baugebiete Natur und Landschaft verbrauchen, soll als Ausgleich an anderer Stelle ein neues Biotop angelegt werden. So steht es seit 1973 im bayerischen Naturschutzgesetz. Landrat Robert Niedergesäß will anscheinend mit dieser Tradition brechen. Warum das falsch ist, … Weiterlesen