Lärmaktionsplan startet mit Kritik

«Die Gemeinde Aßling fühlt sich vom Eisenbahn-Bundesamt viel zu spät informiert…Zuvor hatte schon Grünen-Gemeinderätin Waltraud Gruber Kritik geübt: „Das ist schon mehr als enttäuschend. Eine Öffentlichkeitsbeteiligung habe ich mir ganz anders vorgestellt“, klagte sie und regte an, dem Eisenbahn-Bundesamt einen geharnischten Brief zu schreiben. »

Den Artikel in der Ebersberger Zeitung können Sie hier nachlesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.